Günter Schuchardt GmbH
Arbeitsschutz Elektrosicherheit

Sicherer Betrieb von elektrischen Anlagen

(VDE 0105-100 = EN 50110)

– Verantwortungsebenen, Notfallmaßnahmen, Störlichtbogen, Aufsichtsführung, Beaufsichtigen, Durchführungserlaubnis, elektrische Gefahr, Erste Hilfe –

Zum Thema:
Infolge von Rationalisierungsmaßnahmen in der Industrie, müssen immer weniger Elektrofachkräfte einen höheren elektrotechnischen Arbeitsaufwand bewältigen. Das Seminar gibt Hilfestellung bezüglich einer sicherheitsgerechten Arbeitsweise.
Es stellt die zwei wichtigsten Vorschriften (VDE 0105T100 “Betrieb von elektrischen Anlagen” und DGUV V3 “Elektrische Anlagen und Betriebsmittel”) im Umgang mit dem elektrischen Strom vor und hilft, durch die Vermittlung von Sicherheitsgewohnheiten, alle Aufgaben auch unter den neuen Bedingungen sicher zu erfüllen. Im Focus ist sowohl der Schutz der Betreiber von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln, als auch der Schutz der elektrischen Anlagen.
Die Kenntnis und Einhaltung der Schutzziele beim Arbeiten an und in elektrischen Anlagen ermöglichen einen sicheren Betrieb.

Die Lernziele dieser Weiterbildung:

  • Sie lernen die Neuerungen der VDE 0105 kennen und anwenden
  • Sie verstehen Ihre elektrotechnischen Pflichten und warum sie davon nicht abweichen können
  • Sie beachten verstärkt neue Gefahrenzonenabstände und halten Schutzabstände ein
  • Sie wissen was ein Notfallplan mit Schaltberechtigten zu tun hat
  • Sie lassen sich in Erster Hilfe für abgeschlossene elektrische Betriebsstätten qualifizieren
  • Sie können die organisatorischen Unterschiede nachvollziehen zwischen Anlagenbetreiber und verantwortlicher Elektrofachkraft

Zielgruppe:
Verantwortliche Elektrofachkräfte, Elektroingenieure, Vorgesetzte, Elektromeister, Elektromonteure aus Energieversorgungsunternehmen, Elektrizitäts- und Stadtwerken, Industrieunternehmen

Inhalt:

  • Anwendungsbereich (Betriebssicherheitsverordnung beachten)
  • (neue) Begriffe aktualisiert:
    Durchführungserlaubnis, Freigabe zur Arbeit, Beaufsichtigen, Aufsichtsführung, stromfrei, Anlagenbetreiber, Anlagenverantwortlicher, Arbeitsverantwortlicher,…
  • Allgemeine Grundsätze (Änderungen in der Verantwortung und für abgeschlossene elektrische Betriebsstätten, Maßnahmen für den Notfall, Erste Hilfe)
  • Arbeitsmethoden (neues zu den 5 Sicherheitsregeln, neue Gefahrenzonenabstände)
  • Instandhaltung (neues zu Lampen wechseln für Laien)
  • Anhänge: Richtwerte für Abstände, Rollen in der Verantwortung, Explosionsgefährdete Bereiche, Lichtbogenschutz, Notfallmaßnahmen/Notfallplan

Datum und Uhrzeit
29. Februar 2024
09:00 bis
29. Februar 2024
16:30
Anmeldeschluss
28. Februar 2024
Ort
Lauffen
Gebühr
€ 400
(Nettopreis zzgl. der am Seminartag gültigen MwSt.)
Event registration closed.

Sicherer Betrieb von elektrischen Anlagen

Datum und Uhrzeit
29. Februar 2024 -
 09:00 bis
29. Februar 2024 -
 16:30
Anmeldeschluss
28. Februar 2024
Ort
Lauffen
Gebühr
€ 400
(Nettopreis zzgl. der am Seminartag gültigen MwSt.)
Event registration closed.

(VDE 0105-100 = EN 50110)

– Verantwortungsebenen, Notfallmaßnahmen, Störlichtbogen, Aufsichtsführung, Beaufsichtigen, Durchführungserlaubnis, elektrische Gefahr, Erste Hilfe –

Zum Thema:
Infolge von Rationalisierungsmaßnahmen in der Industrie, müssen immer weniger Elektrofachkräfte einen höheren elektrotechnischen Arbeitsaufwand bewältigen. Das Seminar gibt Hilfestellung bezüglich einer sicherheitsgerechten Arbeitsweise.
Es stellt die zwei wichtigsten Vorschriften (VDE 0105T100 “Betrieb von elektrischen Anlagen” und DGUV V3 “Elektrische Anlagen und Betriebsmittel”) im Umgang mit dem elektrischen Strom vor und hilft, durch die Vermittlung von Sicherheitsgewohnheiten, alle Aufgaben auch unter den neuen Bedingungen sicher zu erfüllen. Im Focus ist sowohl der Schutz der Betreiber von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln, als auch der Schutz der elektrischen Anlagen.
Die Kenntnis und Einhaltung der Schutzziele beim Arbeiten an und in elektrischen Anlagen ermöglichen einen sicheren Betrieb.

Die Lernziele dieser Weiterbildung:

  • Sie lernen die Neuerungen der VDE 0105 kennen und anwenden
  • Sie verstehen Ihre elektrotechnischen Pflichten und warum sie davon nicht abweichen können
  • Sie beachten verstärkt neue Gefahrenzonenabstände und halten Schutzabstände ein
  • Sie wissen was ein Notfallplan mit Schaltberechtigten zu tun hat
  • Sie lassen sich in Erster Hilfe für abgeschlossene elektrische Betriebsstätten qualifizieren
  • Sie können die organisatorischen Unterschiede nachvollziehen zwischen Anlagenbetreiber und verantwortlicher Elektrofachkraft

Zielgruppe:
Verantwortliche Elektrofachkräfte, Elektroingenieure, Vorgesetzte, Elektromeister, Elektromonteure aus Energieversorgungsunternehmen, Elektrizitäts- und Stadtwerken, Industrieunternehmen

Inhalt:

  • Anwendungsbereich (Betriebssicherheitsverordnung beachten)
  • (neue) Begriffe aktualisiert:
    Durchführungserlaubnis, Freigabe zur Arbeit, Beaufsichtigen, Aufsichtsführung, stromfrei, Anlagenbetreiber, Anlagenverantwortlicher, Arbeitsverantwortlicher,…
  • Allgemeine Grundsätze (Änderungen in der Verantwortung und für abgeschlossene elektrische Betriebsstätten, Maßnahmen für den Notfall, Erste Hilfe)
  • Arbeitsmethoden (neues zu den 5 Sicherheitsregeln, neue Gefahrenzonenabstände)
  • Instandhaltung (neues zu Lampen wechseln für Laien)
  • Anhänge: Richtwerte für Abstände, Rollen in der Verantwortung, Explosionsgefährdete Bereiche, Lichtbogenschutz, Notfallmaßnahmen/Notfallplan