Rechte und Pflichten von Elektrofachkräften und verantwortlichen Elektrofachkräften (VEFK)

- Fachverantwortung, rechtliche Regelungen, befähigte Personen, Anlagenbetreiber, Anlagenverantwortliche, Organisation der Schaltberechtigung -

Zum Thema:
Eine gesicherte Energieversorgung ist für Unternehmer notwendig und oft schon selbstverständlich. Die fachliche Verantwortung hierfür, können sie aufgrund ihrer beruflichen Qualifikation nur sehr selten übernehmen. Deshalb übertragen sie die Fach- und Aufsichtsverantwortung einer verantwortlichen Elektrofachkraft. Bestimmte Voraussetzungen, wie eine grundlegende handwerkliche elektrotechnische Ausbildung, einen weiterführenden Abschluss und Berufserfahrung, erleichtern einer Elektrofachkraft den Einstieg in die Verantwortung für die elektrischen Anlagen eines Betriebes.
Die VDE-Bestimmungen und das Unfallversicherungsrecht bieten klare Strukturen für die elektrotechnische Organisation.
Neuerungen aus den VDE-Bestimmungen, der Betriebssicherheitsverordnung und dem Produktsicherheitsgesetz haben die Verantwortlichkeiten verändert (z.B. Bestandsschutz für Arbeitsmittel wurde ersetzt durch die Gefährdungsbeurteilung).
Dieses Seminar beschreibt die Voraussetzungen, Aufgaben und Pflichten, um eine rechtskonforme Organisation aufzubauen. Es hilft praxistauglich die Fach- und Aufsichtsverantwortung zu übertragen und zu übernehmen, um auf der rechtlich sicheren Seite zu stehen. Gefährdungsbeurteilungen für die Elektrotechnik werden vorgestellt.

Zielgruppe:
Unternehmer, Anlagenbetreiber, verantwortliche Elektrofachkräfte, Elektroingenieure, Elektromeister, Master-/Bachelor in Electrical Engineering

Inhalt:

  • Gesetze, Verordnungen, elektrotechnische Vorschriften und Normen für Elektrofachkräfte (ArbschG, ArbsichG, ArbzeitG, JugendarbschG, ProdsichG, StGB, ArbstättV, BetrSichV, DGUV´en (Vorschriften, Informationen, Regeln), TRBS´en, TRGS´en)
  • Pflichten des Unternehmers seine Verantwortung für die Auswahl und die Übertragung an die VEFK (ArbschG, BGB, OWiG, BetrSichV, DGUV V1, VDE 0105T100, VDE 1000T10, Delegation der Unternehmerpflicht, Führungs-, Fach- und Garantenverantwortung, Verkehrssicherungs- pflichten, Einsatz und Überwachung von Fremdfirmen, Rechtsfolgen)
  • Verantwortlichkeiten nach der Delegation der Unternehmerpflichten (Aufgaben des Unternehmers, Anlagenbetreibers, der verantwortlichen Elektrofachkraft)
  • Aufbau einer rechtskonformen elektrotechnischen Organisation (Unternehmer, Anlagenbetreiber, VEFK, Anlagenverantwortlicher, Arbeitsverantwortlicher)
  • Schnittstellen mit anderen Unternehmensbereichen
  • Checklisten für Gefährdungsbeurteilungen in der
    > Energieversorgung (Trafostation und Schaltanlagen)
    > Schaltschränke in der Niederspannung
    > elektrische Anlagen (Maschinen, Geräte,...)

Didaktik:
Diese Inhalte werden mit vielen anschaulichen und praktischen Beispielen erläutert.

Dieses Seminar erfüllt die Forderung des § 12 des Arbeitsschutzgesetzes, sowie des § 4 der DGUV V1 nach Durchführung der jährlichen Unterweisung.

Termine:     1. Halbjahr 2018               2. Halbjahr 2018 
                   31.01.2018                         29.11.2018 anmelden

Gebühr:      € 310,00 (Nettopreis zzgl. der am Seminartag gültigen Mwst.)

<< Zurück zum Seminarprogramm

<< Zurück zum Kalender

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Logo Schuchardt GmbH
Günter Schuchardt GmbH, Nordheimer Str. 61a, 74348 Lauffen a.N., Tel 07133-15836, Fax 07133-3930